Bundeswettbewerb
21.12.2018

Preisträger des Wettbewerbs "Nachhaltige urbane Logistik"

Das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt haben die Gewinner des Bundeswettbewerbs "Nachhaltige urbane Logistik" ausgezeichnet.

Am 5. Dezember 2018 hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze die Gewinnerprojekte des Bundeswettbewerbs "Nachhaltige urbane Logistik" in Berlin prämiert. Der Wettbewerb fand erstmals statt und zeichnet besonders innovative Logistikkonzepte aus, die einen Beitrag zu umwelt- und klimafreundlichem Verkehr in Städten leisten.

Gewinner sind u. a. die Stadt Heidelberg sowie verschiedene Firmen und Einrichtungen mit städtischen Projekten in Berlin, Dortmund, Karlsruhe, Köln, Nürnberg, und Stuttgart.

Die Gewinnerprojekte sind auf der Internetseite des Wettbewerbs eingestellt.

Darüber hinaus gibt die Kategorie Projekte und Ideen auf der Internetseite einen Überblick über alle eingereichten 76 Wettbewerbsprojekte.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung des BMU mit Kurzvorstellung der Gewinnerprojekte und eines Sonderpreises.

Voraussichtlich Anfang 2019 soll eine Broschüre erscheinen, in der die Projekte und Konzepte des Wettbewerbs, einschließlich der besten Einreichungen, vorgestellt werden. Die Broschüre soll auch weitere
Hintergründe zum Thema geben, etwa zu den zentralen Trends und Herausforderungen im städtischen Güterverkehr. Eine Fortsetzung des Wettbewerbs wird erwogen.