Kommunales Monitoring
01.09.2022

Hass, Hetze und Gewalt gegenüber Amtsträgerinnen und Amtsträgern

Ergebnisse aus der Herbstbefragung 2021

Die Zahl der politisch motivierten Straftaten gegen Amtsträgerinnen und Amtsträger, die bei der Polizei registriert sind, hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Sie stieg von 1894 im Jahr 2019 auf 6191 zwei Jahre später. Mehr als die Hälfte der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister haben Studien zufolge schon Beleidigungen, Bedrohungen oder Übergriffe erlebt.

Das Monitoring ist in das Projekt "Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung" (MOTRA) eingebettet. Der Bericht "Kommunales Monitoring zu Hass, Hetze und Gewalt gegenüber Amtsträgerinnen und Amtsträgern" beruht auf einer bundesweiten Befragung aller ehren- und hauptamtlichen (Ober-)Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Landrätinnen und Landräte. Den Bericht hat das Bundeskriminalamt aufgelegt, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Landkreistag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund.

Mehr zum Thema Demokratie und Toleranz erfahren?

Auf unserer Schwerpunktseite zum Thema finden Sie aktuelle Informationen dazu auf einen Blick.

Zur Themenseite