Flickenteppich bei Corona-Öffnungen
07.02.2022

"Das versteht irgendwann niemand mehr"

Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, in der ARD-Tagesschau

In der ARD-Tagesschau kritisert Städtetag-Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy die unkoordinierten Öffnungsschritte der Bundesländer mitten in der Omikron-Welle.

Gegenüber der ARD-Tagesschau sagte Dedy:

Porträtbild von Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages
"Was wir feststellen ist ein großes Durcheinander im Moment, wo die Länder sich nicht koordinieren. Und das bedeutet in Berlin gilt etwas anderes als in Brandenburg, in Hessen gilt etwas anderes als in Nordrhein-Westfalen. Und das versteht irgendwann niemand mehr und wenn man eine Regelung nicht versteht, dann hält man sie im Zweifel auch nicht ein."
Helmut Dedy Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages