Fünfte Welle und Boostern
18.12.2021

Städte brauchen verlässliche Impfstofflieferungen

Städtetagspräsident Marus Lewe fordert gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) den Bund auf, für genügend Impfstoff zu sorgen
  • Porträt von Städtetag-Vizepräsident Markus Lewe

Der Deutsche Städtetag hat den Bund aufgefordert, für ausreichend Impfstoff zu sorgen. "Wir brauchen verlässliche Impfstofflieferungen vor Ort", sagte Städtetagspräsident Markus Lewe der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Die Impfkampagne für die Erwachsenen müsse ihren Schwung behalten: "Es ist eine gute Botschaft: Nie wurden so viele Menschen täglich geimpft und geboostert wie derzeit. Wir impfen ohne Unterlass, auch an den Wochenenden in vielen kommunalen Impfstellen und Arztpraxen. Dieses Tempo muss nahtlos auch im neuen Jahr weitergehen." Der Bund sei gefordert, für ausreichend Impfstoff zu sorgen.

Lewe sagte weiter: "So schwer es fällt, wir müssen weiter die Kontakte reduzieren. Das ist gerade zu den Weihnachtstagen für viele Menschen hart und schwer zu ertragen. Dennoch unsere Bitte: Übernehmen Sie Verantwortung für sich und andere. Bleiben Sie zu Hause oder feiern Sie mit der Familie nur in kleinem Kreis."

Die nächste Corona-Welle sei nicht mehr aufzuhalten, so Lewe, der Oberbürgermeister von Münster ist. "Aber wir alle können helfen, dass sie uns nicht überrollt. Die Städte appellieren deshalb an die Eltern, die Möglichkeit, die eigenen Kinder impfen zu lassen, verantwortlich zu prüfen. Die Städte und Kinderärzte bieten dafür vielfältige Angebote."

Mit freundlicher Genehmigung der dpa, Deutsche Presse-Agentur, Hamburg, www.dpa.de