Ditzingen
01.02.2024

Hilfstransport in die Gemeinde Voznesensk

Erster Transport aus Ditzingen in die ukrainische Gemeinde Voznesensk erfolgreich auf den Weg gebracht

Oberbürgermeister Makurath dankt den Helfern des Gustav-Adolf-Werks

Vosnessensk ist seit 2023 die Partnerstadt von Ditzingen. Im Januar 2024 war die Bürgerschaft zu Spenden für die Partnerstadt aufgerufen. Viele Bürgerinnen und Bürger sind dem Aufruf gefolgt und haben sich an einer Spendenaktion beteiligt. Es wurden Artikel überreicht, Geld überwiesen oder Arbeitskraft beim Sortieren der Spenden eingesetzt. Im städtischen Betriebshof wurde ein Lkw erfolgreich mit Gütern aus Ditzingen beladen und in Richtung ungarisch-ukrainische Grenze geschickt. Neben haltbaren Lebensmitteln, Hygieneartikeln und zum Teil liebevoll verpackten Geschenken wurden auch 14 Fahrräder gespendet. Die Räder hat der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V., Ortsgruppe Strohgäu) an einem Vormittag gecheckt und fit gemacht, ein wertvoller Beitrag für diese Aktion.

Dank der fleißigen Helferinnen und Helfer der Ditzinger Kleiderkammer konnten viele Säcke und Kartons mit gut erhaltener Kleidung und Bettwäsche für die Menschen in der Ukraine gespendet werden. Nach Renovierungsmaßnahmen in der Realschule in der Glemsaue konnten zudem 15 ausgediente Schränke aus Klassenräumen auf die Reise geschickt werden, die für Flüchtlingsunterkünfte in Voznesensk gebraucht werden können. Zu guter Letzt wurden mit dem gespendeten Geld zwei Generatoren gekauft, die in der Stadt dringend benötigt werden. 

(Quelle: Stadt Ditzingen)

Mehr Informationen auf der Seite der Stadt Ditzingen