01
Dez
2021

Deutscher Fahrradpreis 2022

Gesucht werden die besten Radverkehrsprojekte Deutschlands.
01
Dez
2021

Ansprechpartner/in

Myriam Pretzsch

Die Bewerbungsphase für den Deutschen Fahrradpreis 2022 ist gestartet. Bis zum
1. Dezember 2021
können innovative Projekte der Radverkehrsförderung beim Deutschen Fahrradpreis eingereicht werden. Ausgezeichnet werden Projekte in den zwei Kategorien Infrastruktur und Service & Kommunikation. Damit wurden die bisher separaten Kategorien (Service, Kommunikation) als eine Kategorie zusammengefasst. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 19.000 Euro dotiert.

Der Deutsche Fahrradpreis ist ein bundesweiter Wettbewerb für Projekte und Maßnahmen, die das Radfahren im Alltag, in der Freizeit oder im Urlaub fördern, erleichtern oder überhaupt erst ermöglichen. Ob Radschnellweg, Fahrradparkhaus oder eine zielführende Kampagne, ausgezeichnet werden Projekte, die durch ein neuartiges Konzept überzeugen, mit besonders großem Engagement durchgeführt wurden oder in ihrem Bereich neue Maßstäbe setzen. So dienen die prämierten Beiträge bundesweit als Vorbild und Anregung zur Nachahmung.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Unternehmen und öffentliche sowie private Institutionen – mithin auch Städte und Gemeinden. Deutlich werden sollte aus dem Projekt, dass diese sich für mehr und besseren Radverkehr einsetzen und dabei einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen. Mit dem Preis sollen starke Projekte mit Vorbildcharakter bei Entscheidungsträgern und Fachleuten bekannt gemacht werden.

Die Bewerbung erfolgt online auf

Informationen

Eine Fachjury – in der auch die kommunalen Spitzenverbände vertreten sind - wählt die Siegerprojekte am 20. Januar 2022 in einem mehrstufigen Verfahren aus. In die Bewertung der Jury fließen Faktoren wie der Innovationsgrad, die Nachhaltigkeit eines Projektes sowie dessen Übertragbarkeit auf andere Regionen mit ein. Die Projekte müssen mit der Straßenverkehrsordnung vereinbar sein. Der Deutsche Fahrradpreis wird am 17. Feburar 2022 im Anschluss an den Kongress der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS) in der Messe Essen verliehen.

Der Deutsche Fahrradpreis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und der AGFS. Der Wettbewerb wird auch dieses Jahr durch den Zweirad-Industrie-Verband e.V. und den Verbund Service und Fahrrad e.V. unterstützt.