04
Mär
2024
05
Mär
2024
Deutscher Erbbaurechtsverband

Erbbaurechtskongress 2024

Schwerpunkt der Veranstaltung ist die Vergabe von Erbbaurechten durch die Kommunen.
04
Mär
2024
05
Mär
2024

Ort

SIDE Design Hotel
Drehbahn 49
20354 Hamburg

Ansprechpartner/in

Deutscher Erbbaurechtsverband e. V.

Telefon

030 54711254

2024 ist der Erbbaurechtskongress zum ersten Mal in Hamburg zu Gast. Das ist kein Zufall, denn die Bodenpolitik der Stadt passt sehr gut zum diesjährigen Schwerpunkt der Veranstaltung: die Vergabe von Erbbaurechten durch die Kommunen.

In den letzten Jahren sind immer mehr Städte und Gemeinden in Deutschland dazu übergangen, ihre Grundstücke im Erbbaurecht zu vergeben, anstatt sie zu verkaufen. Das betrifft nicht nur Flächen für Ein- und Zweifamilienhäuser, sondern auch den Geschosswohnungsbau. Dabei müssen die Konditionen einerseits der Stadtentwicklung dienen. Andererseits sollen sie einen ausreichenden Anreiz zum Wohnungsbau schaffen. Wie das in Hamburg – aber auch in anderen deutschen Städten – umgesetzt wird, erfahren Sie auf unserem Erbbaurechtskongress 2024.

Daneben erwarten Sie bei diesem "Klassentreffen der Erbbaurechtsszene" wie immer rechtliche Updates, fachliche Diskussionen und der lebhafte Austausch mit anderen Erbbaurechtsexpertinnen und -experten.

Am 4. März 2024 um 15:15 Uhr wird Eva Maria Levold, Hauptreferentin des Deutschen Städtetages zur "Renaissance des Erbbaurechts in deutschen Kommunen" sprechen. Ebenfalls wird sie an der Podiumsdiskussion: "Umfang mit dem Erbbaurecht durch Kommunen" um 17:15 Uhr teilnehmen.
 

Programm
Weitere Informationen

Die Veranstaltung ist nicht kostenfrei. Es wird eine Teilnahmegebühr erhoben.