14
Apr
2023
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier | Italienischer Staatspräsident Sergio Mattarella

Deutsch-italienischer Städtepartnerschaftspreis

Mit dem Preis werden besonders innovative deutsch-italienische Städtepartnerschaften und Projekte gewürdigt. Bewerbungsfrist ist der 14.04.2023.
14
Apr
2023

Zwischen deutschen und italienischen Kommunen gibt es rund 400 Städtepartnerschaften. Diese Partnerschaften leisten einen zentralen Beitrag zum europäischen Zusammenhalt und zur Freundschaft zwischen den beiden Ländern. Die Stärkung dieser Partnerschaften ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und dem italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella ein Anliegen.

Um das Engagement in den Städtepartnerschaften zu würdigen, wird in diesem Jahr zum zweiten Mal der "Preis der Präsidenten für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien" verliehen. Mit dem Preis werden besonders innovative Partnerschaften und Projekte zwischen italienischen und deutschen Kommunen gewürdigt.

Bewerben können sich auch in diesem Jahr wieder deutsche und italienische Kommunen, die zum Zeitpunkt der Bewerbung durch eine Städtepartnerschaft oder eine deutsch-italienische Partnerschaft im Sinne einer bereits etablierten und möglichst mehrjährigen Zusammenarbeit verbunden sind.

Die Ausschreibungsbedingungen sowie ein Bewerbungsbogen können beim Auswärtigen Amt abgerufen werden. Bewerbungsfrist ist der 14.04.2023.

Der Preis ist mit insgesamt 200.000 Euro dotiert und wird paritätisch von der italienischen und deutschen Regierung finanziert.

Europa-Flagge vor Verwaltungsgebäude

Mehr zum Thema erfahren?

Auf unserer Schwerpunktseite "Europa und Internationales" finden Sie aktuelle Informationen dazu auf einen Blick.

Zur Themenseite