21
Jun
2022
22
Jun
2022
Cable Car World

"Cable Car World 2022" in Essen - Austauschformat für ÖPNV-integrierte Seilbahnen

Mit der Kongressmesse "Cable Car World 2022" wird am 21./22.06.2022 ein Forum geschaffen, dass sich ganzheitlich mit urbanen Seilbahnen befasst.
21
Jun
2022
22
Jun
2022

Ort

Messe Essen - Halle 8
Messeplatz 1
45131 Essen

Ansprechpartner/in

Dominik Berndt

Telefon

0201 82176111

Seit 2019 sind ÖPNV-integrierte Seilbahnen nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz grundsätzlich förderfähig. Die Voraussetzungen für die Nutzen-Kosten-Rechnung durch standardisierte Bewertung werden Mitte 2022 vorliegen. Etliche Städte haben in den letzten Jahren – auch internationalen Beispielen folgend – begonnen, mögliche Seilbahnprojekte zu untersuchen.

Am 21./22. Juni 2022 wird in der Messe Essen mit der zweitägigen Kongressmesse Cable Car World 2022 ein Forum geschaffen, dass sich ganzheitlich mit urbanen Seilbahnen befasst. Dabei kommen weltweit erstmalig alle relevanten Akteure aus den Bereichen Wissenschaft, Planung, Administration, Governance und Wirtschaft zusammen, um die Einsatzmöglichkeiten und Perspektiven des Verkehrsmittels zu erörtern. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Staatssekretär Hartmut Höppner (Bundesministerium für Digitales und Verkehr). Das Bundesministerium wird sowohl im Kongress als auch in der Ausstellungsfläche Einblicke in die aktuell in der Erarbeitung befindliche Leitfaden-Studie zur Implementation von urbanen Seilbahnen geben.

Ausgangspunkt der Veranstaltung sind zum einen die vielen Best-Practice-Beispiele in Europa und weltweit sowie die zahlreichen Planungen in Deutschland. Hierbei wird die Seilbahn als Baustein eines multimodalen öffentlichen Verkehrsangebotes genutzt, in dem die Plus-Eins-Ebene als Potentialraum wahrgenommen wird. Trotz der besonderen Systemeigenschaften und Vorteilen, wie einer kurzen Bauzeit, der stetigen Verfügbarkeit und dem geringen Umwelteinfluss, sind voll in den ÖPNV integrierte Seilbahnen bisher ein Novum in Deutschland. Rechtliche Unklarheiten, fehlendes Know-how oder Schwierigkeiten bei der Akzeptanzgewinnung galten bisher als Umsetzungshindernisse. Dabei verspricht vor allem die einfache Überwindung von Hindernissen auf der Null-Ebene die Schaffung neuer Relationen im städtischen Kontext.

Auf der Cable Car World werden nun die unterschiedlichen Handlungsträger zusammengeführt, um gemeinsam zu erörtern, wie Chancen ergriffen und Hindernisse bei der Implementation urbaner Seilbahnen überwunden werden können. Im von Carmen Hentschel moderierten Fachkongress wird in den vier Blöcken Anforderung & Aufbruch, Akzeptanz & Adaption, Recht & Regulation sowie Projekte & Perspektiven die Möglichkeit geboten, sich über die Perspektiven dieses urbanen Verkehrsmittels umfangreich zu informieren und auszutauschen. Die Vorträge und Panels der Speaker:innen aus Wissenschaft und Praxis werden im Mobility Lab inhaltlich von Expert:innen in den Themeninseln Gesellschaft, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Technologie vertieft. Dazu schaffen Ausstellungsflächen für die Industrie, Hochschulen, Städte und Regionen Raum für gewinnbringenden Wissenstransfer und die Präsentation eigener Projekte und Produkte.

Die Messe wird von Herrn Oberbürgermeister Kufen in Essen eröffnet. Auch der Deutsche Städtetag unterstützt das auf diese Weise geschaffene Austauschformat ideell. Die Kongressmesse richtet sich an am Thema Arbeitende und Interessierte aus Wissenschaft, Planung, Verwaltung, Governance (Kommunen, Regionen, Länder, Bund), Wirtschaft und der Zivilgesellschaft. Die Veranstaltung findet in Präsenz statt, für öffentliche Vertreterinnen und Vertreter sind preisreduzierte Tickets verfügbar.

Programm

Sie finden weitere Informationen hier: www.cablecarworld.com