09
Sep
2022
18
Sep
2022
Save the date!

Interkulturelle Woche 2022

Aktionswoche für das offene Miteinander und Vielfalt in der Gesellschaft und gegen Rassismus, Diskriminierungen, Übergriffe oder Hassrede.
09
Sep
2022
18
Sep
2022

Ort

bundesweit

Ansprechpartner/in

Telefon

069 24 23 14 - 60

Auch in diesem Jahr steht die Interkulturelle Woche (IKW) unter dem Motto #offengeht. Diese Überschrift enthält nicht nur die Aufforderung, offen zu sein – im Herzen, im Geist, für Begegnungen, für neu Dazukommende, neue Erfahrungen und Perspektiven, neue Freundinnen und Freunde. Das Motto gibt auch die Zusage, dass all das geht, dass es möglich ist, dass wir voranschreiten auf dem Weg in eine Gesellschaft, die ihre Vielfalt feiert – und in der niemand Angst haben muss vor Rassismus, Diskriminierungen, Übergriffen, Anfeindungen oder Hassrede.

Dazu sollen auch wieder in zahlreichen Städten Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt werden. Der Deutsche Städtetag ist Partner der Interkulturellen Woche. Das Vorbereitungstreffen der diesjährigen IKW fand bereits statt. Die Ergebnisse der Vorbereitungstagung finden Sie hier. An der Tagung nahm auch Städtetagspräsident Markus Lewe teil. Er referierte "Zur Bedeutung von Kommunen beim Eintreten für Menschenrechte und Teilhabe". Sehen Sie hierzu folgendes Video:

  • Bitte beachten Sie: Mit dem Start eines Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte von YouTube angezeigt und die dafür erforderlichen Daten an den Anbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter: www.staedtetag.de/datenschutz.

Die bundesweite IKW ist eine Initiative der Deutsche Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 Ende September statt und wird von Kirchen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Integrationsbeauftragten und -beiräten, Migrantenorganisationen sowie Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen.