20
Sep
2021
Stiftung "Lebendige Stadt"

"Stellplatzsatzungen als Schlüssel zur Mobilitätswende"

Digitales Fachforum für kommunale Entscheidungsträgerinnen und -träger zur Frage angemessener Stellplatzschlüssel für Fahrzeuge in Städten
20
Sep
2021

Ort

Veranstaltungsform
online

Anlass für dieses Fachforum ist die Veröffentlichung der Studie "Pkw-Besitz im Wohnungsbau: Eine Handreichung zur Ermittlung flexibler Stellplatzschlüssel", die die Stiftung "Lebendige Stadt" bei der TU Hamburg beauftragt hat und die ganz neue und sehr bemerkenswerte Ergebnisse für den kommunalen Wohnungsbau liefert.

In vielen Städten und Kommunen wird über angemessene Stellplatzschlüssel diskutiert – sehr oft aber ohne sich an den Gegebenheiten vor Ort zu orientieren. Nicht wenige Vorgaben wurden seit längerer Zeit gar nicht mehr auf Angemessenheit überprüft. Dabei sind Transparenz und Nachvollziehbarkeit wichtig für die Bauträger, Eigentümer/innen und Bewohner/innen.

Mit Hamburg und Osnabrück wurden zwei unterschiedliche Modellstädte für die empirische Untersuchung gewählt. Entstanden sind Pkw-Besitz-Atlanten, die es in dieser Detailschärfe bislang nicht gab und die den tatsächlichen Kfz-Stellplatzbedarf bis auf Quartiersebene abbilden.

Mittels eines Regressionsmodells, das soziodemografische und sozioökonomische Faktoren wie Haushaltstyp, Alter, Haushaltseinkommen, Bevölkerungsdichte, Parkraumdichte, Gebäudedichte, Nahversorgung sowie die ÖPNV-Qualität berücksichtigt, kann ein gebietsspezifischer Stellplatzschlüssel ermittelt werden.

Die von der Stiftung "Lebendige Stadt" beauftragte und gemeinsam mit der Hamburger Hochbahn AG finanzierte Studie der TU Hamburg wird dazu beitragen, die politische Diskussion zu versachlichen und Stellplatzschlüsselvorgaben zu objektivieren. Das digitale Fachforum soll einem breiten Kreis von kommunalen Entscheidungsträgern dieses Thema näherbringen.