Initiative Klischeefrei
12.02.2021

Beitritt des Deutschen Städtetages zur Initiative Klischeefrei

Der Deutsche Städtetag ist im Januar 2021 der "Initiative Klischeefrei" beigetreten, um als Partnerorganisation eine Berufswahl frei von Geschlechterklischees zu unterstützen. Auch einige unserer Mitgliedsstädte fungieren bereits als Partner der Initiative.

Der Deutsche Städtetag ist mit Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung am 14. Januar 2021 der Initiative Klischeefrei beigetreten. Die Initiative ist aus dem Expertinnen- und Expertenkreis "Geschlechtergerechte Studien- und Berufswahl" hervorgegangen, der 2014 durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ins Leben gerufen wurde.

Ziele der Initiative sind die Bündelung von Informationen, die Vernetzung von Aktiven und Interessengruppen sowie das Herausstellen relevanter Maßnahmen, die dazu beitragen, das Berufs- und Studienwahlspektrum von jungen Menschen zu erweitern und Schritt für Schritt die geschlechtliche Konnotation der Berufe abzubauen. Um dies in die Öffentlichkeit zu tragen, wird seit 2016 die Servicestelle der Initiative Klischeefrei vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom BMFSFJ gefördert. Die Servicestelle wird gemeinsam vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. und dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) betrieben. Gemeinsam mit inzwischen fast 300 Partnerinnen und Partnern fördert die Initiative Klischeefrei die Vernetzung, den Informations- und Wissenstransfer und macht Beispiele guter Praxis sowie Rollenvorbilder auf dem Fachportal klischee-frei.de sichtbar.

Alle am Prozess der Berufsorientierung Beteiligten haben eigene Anknüpfungspunkte zum Thema geschlechtergerechte Berufs- und Studienwahl. Die Initiative stellt passgenaue Inhalte für die einzelnen Zielgruppen zusammen und unterstützt so Ihr Engagement für eine klischeefreie Berufs- und Studienwahl.

Zu den Zielgruppen gehören:

  • Fachkräfte in der frühkindlichen Bildung,

  • Lehr- und Fachkräfte an allgemeinbildenden Schulen,

  • Lehr- und Fachkräfte an Hochschulen,

  • Berufsberatende,

  • Personalverantwortliche in Unternehmen und Einrichtungen

  • sowie Eltern

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse für eine Zusammenarbeit mit der Initiative Klischeefrei wecken können. Weitere Einzelheiten zu Kooperationsmöglichkeiten finden sie in der beigefügten Anlage.