Rundschreiben
25.02.2021

Diskussionspapier zur Zukunft der Innenstadt und Beschlüsse der 435. Sitzung des Präsidiums und 229. Sitzung des Hauptausschusses des Deutschen Städtetages

Der Präsident des Deutschen Bundestages, Dr. Wolfgang Schäuble, MdB, hat mit dem Präsidium die gesellschaftspolitischen Aspekte der Pandemie und ethisch-moralische Fragen diskutiert. Als weiteres zentrales Thema hat der Hauptausschuss in erster Lesung ein Diskussionspapier zur Zukunft der Innenstadt beraten.

Rundschreiben des Hauptgeschäftsführers Helmut Dedy

Das Präsidium und der Hauptausschuss des Deutschen Städtetages haben gestern und vorgestern virtuell getagt. Im Mittelpunkt der Beratungen standen Themen rund um die Corona Pandemie, die Perspektive für Öffnungsschritte und Stufenpläne, die Impf- und die Teststrategie sowie die Corona Warn App.

Der Präsident des Deutschen Bundestages, Dr. Wolfgang Schäuble, MdB, hat mit dem Präsidium die gesellschaftspolitischen Aspekte der Pandemie und ethisch-moralische Fragen diskutiert. Im Hauptausschuss hat Frau Prof. Dr. Cornelia Betsch von der Universität Erfurt das Projekt COSMO vorgestellt und Einblicke in die "psychologische Lage" und die Auswirkungen der Pandemie auf die Gesellschaft gegeben.

Als weiteres zentrales Thema hat der Hauptausschuss in erster Lesung ein Diskussionspapier zur Zukunft der Innenstadt beraten. Das Papier soll als Positionspapier des Deutschen Städtetages in den nächsten Wochen fortgeschrieben und im Juni beschlossen werden. Wir wollen hierzu einen breiten Diskussionsprozess führen. Wir möchten Sie daher herzlich einladen, uns Ihre Anregungen und Hinweise zu dem Papier (Postfach Innenstadt@staedtetag.de) bis zum 1. April 2021 zu übermitteln.