Rundschreiben
18.01.2021

Absage aller Präsenzsitzungen des Deutschen Städtetages bis zum 5. April 2021

Es finden ausschließlich virtuelle Sitzungen statt.

Rundschreiben des Hauptgeschäftsführers Helmut Dedy

Die bundesweiten Corona-Infektionszahlen und die zunehmenden Todesfälle machen den Ernst der Lage deutlich. Wir möchten dieser Situation im Deutschen Städtetag Rechnung tragen.

Das bedeutet für unsere Zusammenarbeit, weiterhin auf Präsenzsitzungen in Ihren Städten und bei uns im Hause zu verzichten. Bis zu den Osterfeiertagen am 5. April 2021 werden wir unsere Sitzungen ausschließlich virtuell abhalten.

Wir alle sind mittlerweile erprobt in virtuellen Formaten. Wir haben im vergangenen Jahr gezeigt, dass unser Band mit Ihnen auch in der digitalen Welt stark bleibt. Aber wir haben auch deutlich gemerkt, das ist kein Ersatz für den persönlichen Austausch mit Ihnen. Wir hoffen, dass sich die Lage im April verbessert und wir dann behutsam wieder mit Präsenzsitzungen starten können.

Passen Sie gut auf sich auf.