Access-Keys:

A A A

08.11.2016

Kampagne "Darmstadt bleibt weltoffen." für mehr Akzeptanz

Darmstadt

"Darmstadt bleibt weltoffen." ist eine anlässlich der Flüchtlingssituation 2015 von Oberbürgermeister Jochen Partsch ins Leben gerufene Kampagne für mehr Akzeptanz und Verständnis gegenüber Menschen anderer Herkunft oder Religion. Zudem soll die Kampagne dazu beitragen, Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Engagement zu begleiten und zu stärken.

Ziel der Kampagne ist es, die Solidarität sowie das Engagement der Stadt und der Bürgerschaft in den Bereichen Migration und Integration unter einem Dach zu vereinen. Gemeinsam sollen Darmstädter Vereine, Einrichtungen und Unternehmen an der Möglichkeit arbeiten, dass die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger ihre eigene Zukunft selbst gestalten können.

Die Kampagne informiert und klärt über die Themen Flucht, Migration und Integration auf. Durch Information und direkten Dialog wird das Thema mitten in die Gesellschaft getragen. So fand beispielsweise eine interaktive und in den sozialen Medien übertragene Podiumsdiskussion im Freien statt. Dort redeten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft mit der Bürgerschaft über die integrationspolitischen Herausforderungen.

Mit einem eigens für die Kampagne entworfenen "Inforad" in Form eines mobilen Infostands beantwortet die Flüchtlingsbeauftragte des Oberbürgermeisters, Sylvia Klett, direkt vor Ort auf zentralen Veranstaltungen, wie Wochenmärkten und Festen, die Fragen der Darmstädterinnen und Darmstädter rund um die Situation geflüchteter Menschen sowie das Zusammenleben und Begegnungsmöglichkeiten.

Auf der Webseite sowie Facebook werden aktuelle Informationen über die Situation und Integration geflüchteter Menschen in Darmstadt, über Veranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten sowie Anregungen für weiteres ehrenamtliches Engagement kommuniziert.

Zusätzlich bietet die Aktion "Farbe bekennen" lokalen Unternehmen die Möglichkeit, die Kampagne finanziell oder materiell zu unterstützen und sich offiziell und in ihrer internen Kommunikation zu einem weltoffenen Darmstadt zu bekennen. Dafür erhalten die Unternehmen ein Unterstützer-Paket mit einer Unterstützer-Nadel in Form des Kampagnen-Logos sowie Kommunikationsmaterialien zur Kampagne.

Auch wird eine gemeinsam mit Geflüchteten erarbeitete Zeitung "Hallo Darmstadt!" ab November erscheinen und den Blick auf das Thema Zuwanderung aus einer anderen Perspektive aufzeigen.

Schwerpunkte

  • Verkehr, nachhaltige Mobilität und Luftreinhaltung Mehr
  • Wohnungsmangel und Wohnungsbau Mehr
  • Kommunale Finanzlage und Grundsteuer Mehr
  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eberswalde Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halberstadt Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Oranienburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau