Access-Keys:

A A A

Bundesfreiwilligendienst – für meine Stadt

Freiwilliges Engagement im Bundesfreiwilligendienst

Freiwilligendienste sind verantwortungsvolle und wertvolle Tätigkeiten, die nicht selten die Hilfe an bedürftigen oder kranken Menschen zum Gegenstand haben. Dies an sich ist bereits eine oftmals psychisch wie physisch gleichermaßen sehr anspruchsvolle Aufgabe, und fordert von den Freiwilligen besondere Qualitäten. Nicht jeder ist für alle Einsatzstellen gleicher­maßen geeignet und es bedarf einer großen Portion Mut, Verantwortungsbewusstsein und charakterlicher Stärke z. B. Patienten einer onkologischen Station zu betreuen oder in Gefahrensituationen im Katastrophenschutz einen kühlen Kopf zu bewahren. Gleichermaßen können diese aber sehr erfüllende Aufgaben sein und der bezeichnende Slogan des Bundesfreiwilligendienstes trifft diesen Aspekt in hervorragender Weise:

„Nichts erfüllt mehr als gebraucht zu werden.“

Der Bundesfreiwilligendienst im kommunalen Bereich

Warum ist ein Engagement gerade in den Städten sinnvoll?

Das Spektrum der Aufgaben, die in den Städten zur Verfügung stehen, ist äußerst weit gefächert und kann daher ein viel breiteres Aufgabengebiet abdecken als viele andere Organisa­tionen. Unter anderem kann der BFD geleistet werden, z.B. in: Krankenhäusern, Pflegeein­richtungen, Bibliotheken, Museen, Selbsthilfegruppen, Feuerwehr/Rettungsdienst, Ganztag­schulen, im Sport, etc.

Darüber hinaus bieten wir:

  • Vielfältige Arbeitsplätze – deutschlandweit in der Wunschstadt des Freiwilligen
  • Eine biographische und ggf. beruflich bedeutsame Perspektive bieten.
  • Tätigkeitszeugnisse sollen helfen, Wartezeiten für das Studium zu verkürzen oder sie werden als studienrelevante Praktika anerkannt. Darüber hinaus kann die Zeit im BFD – in Abstimmung mit der Agentur für Arbeit – als 1-jähriges Pflichtpraktikum nach dem Fachabitur anerkannt werden.
     

Völlig neu ist die Möglichkeit einer altersunabhängigen Bewerbung (nach Abschluss der Vollzeitschulpflicht, d.h. in der Regel frühestens nach Abschluss von mindestens 9 bzw. 10 Schuljahren) auf einen Freiwilligenplatz dar. Hiermit wird eine völlig neue Perspektive geschaffen für Personen, die z. B.

  • einen Einstieg zurück in die Arbeitswelt suchen
  • Menschen die sich beruflich völlig neu orientieren möchten
  • Frauen und Männer, die nach Zeiten der Kindererziehung neu in das Berufsleben einsteigen möchten.
  • entweder bereits im Ruhestand sind, sich aber eine nützliche und erfüllende Aufgabe wünschen.

Im Rahmen des BFD erhalten Freiwillige ein sog. Taschengeld von max. 330 Euro (Freiwillige ohne Kindergeld). Viele Einsatzstellen gewähren weiterhin geldwerte Leistungen wie z. B. Zuschüsse zur Unterkunft oder zur Verpflegung.

Aber das Taschengeld steht natürlich nicht im Vordergrund eines freiwilligen Engagements sondern der Aspekt, sich freiwillig aus persönlichen Gründen für die Gesellschaft zu engagieren. Mit finanziellen Mitteln lässt sich dies ohnehin nicht aufwiegen, bezeugt es doch das Verantwortungsbewusstsein und eine ausgesprochen hohe soziale Einstellung des Freiwilligen. Wie kann das in Geld bemessen werden?

Geld spielt in unserer Gesellschaft natürlich fast immer und überall eine Rolle, und mit Geld lässt sich vieles bewegen, aber das Gefühl, sich aktiv und idealistisch für eine Sache oder hilfsbedürftige Menschen eingesetzt zu haben, kann man nicht erkaufen. Wenn es echt und von dauerhafter Erfahrung sein soll, muss man es leben wollen. Und das kann nicht jeder!

Lebenserfahrung lässt sich nicht erkaufen!

Die Entscheidung als Bundesfreiwillige tätig zu werden beweist Persönlichkeit und soziale Kompetenz. Dass dies auf den weiteren Lebensweg ausstrahlt und vielleicht sogar weichenstellend sein kann, steht außer Frage. Man darf auch nicht vergessen, dass die Zeit als Bundesfreiwilliger (insbesondere für junge Menschen) gerade wegen der Freiwilligkeit und der damit selbstlosen Tätigkeit zu einer ganz besonderen - und nicht von den Zwängen und Abhängigkeiten des „normalen“ Berufslebens bestimmten - Zeit werden kann.

Ein Freiwilligendienst bietet Freiräume für die eigene Persönlichkeit – nutzen Sie die vielfältigen Chancen!


Aachen Aalen Altenburg Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Demmin Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Filderstadt Finsterwalde Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Hagen Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hohen Neuendorf Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Lauchhammer Leinefelde-Worbis Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Marktredwitz Memmingen Merseburg Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Ribnitz-Damgarten Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Traunstein Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Völklingen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfenbüttel Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau